Urheberrecht bei öffentlichem Vortrag?

In https://fragdenstaat.de/a/184786 werden zwei Vorträge angefragt. Der Leiter der Cybercrime-Einheit hat jedoch „urheberrechtliche Ansprüche angemeldet.“ Ist das zulässig hier derartige Ansprüche geltend zu machen?

1 Like

Die Formulierung,

wurden durch den Referenten urheberrechtliche Ansprüche angemeldet

zeigt erstmal, dass die Behörde zu der Frage, ob Urheberrechte bestehen, noch keine eigene Meinung hat. Man kann ja immer für alles Mögliche “Ansprüche anmelden” – das heißt aber nicht, dass sie auch bestehen.

Stehen Urheberrechte im Raum, musst Du allerdings eine Begründung geben (§ 9 Abs. 1 S. 3 ThürTG), wozu die Behörde Dir Gelegenheit gibt.


(Vorstehendes ≠ Rechtsberatung.)