OpenStreetMap: selbst größte/größere Hotels der Region nicht verzeichnet, sondern müssen manuell hinzugefügt werden

Bei der Nutzung von OpenStreetMap im Rahmen der “Topf secret”/VIG-Anfragen fällt mir auch, dass /relativ) häufig selbst die größeren Hotels der Region nicht verzeichnet sind, sondern erst manuell hinzugefügt werden müssen.

(Große Hotels mit mehreren hundert Zimmern z.B. an Autobahnen, die es seit 20-25 Jahren gibt und bekannt sein müssen oder Hotels mit Veranstaltungsbereich als großes Ausflugsziel- also alles keine “kleinen” Betriebe)

Neben der schon von anderen erwähnten fehlenden Aktualität der Adressdaten bei OpenStreetMap wundert mich diese große Unvollständigkeit schon.

Dies sollte ich einmal als Feedback geben,

4 Like

Mir fallen häufiger falsche Adreßangaben auf. Mehrmals der selbe Betrieb mit falscher oder unvollständiger Schreibweise direkt nebeneinander; Anfragen die von den zuständigen Behörden mit “Der Betrieb existiert nicht unter der angegebenen Anschrift” beantwortet werden; Adressen wo ich nicht einmal das topographische Informationsmanagement öffnen muss um zu erkennen daß mitten im Straßenzug bestimmt nicht Hausnummer 1 zu finden ist; und anderes mehr. Die Behörden ungewollt mit fehlerhaften Anfragen zu fluten kann ja auch nicht Sinn der Sache sein…

2 Like

Unsere Daten kommen aus OpenStreetMap. Gerade habe ich eine Aktualisierung eingespielt (für Details siehe dieser Thread).

Wir importieren nur OSM-Dinge mit ‘shop’- oder ‘amenity’-Tag. Wie sind denn die Hotels getaggt? Ggf. können wir da unseren Import erweitern. Hast du Beispiele/Links auf OSM?

3 Like

Dieses Hotel verfügt über ein Restaurant, ist aber nicht bei Topf Secret verzeichnet: https://www.openstreetmap.org/node/824804880
Da ich kein Hotel kenne, das kein Restaurant hat, denke ich, dass man auch OSM-Punkte mit “Hotel-Tag” (oder wie auch immer das heißt) hinzufügen kann.

1 Like

Dann kennst du die berühmten Hotel Garni wohl nicht, denn bei denen steht das als Abkürzung für Garnix. Daher würde ich Hotels nicht pauschal hinzufügen.

1 Like

In Hotel Garni gibt es zumindest auch Frühstück:

Sobald Speisen irgendeiner Art zubereitet werden, handelt es sich nach meinem Verständnis um ein Lebensmittelunternehmen, das das Lebensmittelrecht einhalten muss.
Aber es stimmt, ich kenne solche Hotels nicht von innen und bin daher eines Besseren belehrbar. Möglicherweise gibt es ja auch Hotels, die gar nichts mit Essen zu tun haben. Diese würde ich dann aber nicht mehr Hotel nennen.

Der Aufwand, jedes Hotel bei OSM nochmal als Restaurant hinzuzufügen, wäre sehr groß. Also ist es möglicherweise das kleinere Übel, gelegentlich ein Hotel zu viel (also eines ohne Lebensmittelkontakt) bei Topf Secret zu haben, als dass die meisten Hotels fehlen.

2 Like

OpenStreetMap bietet ein sehr breites Spektrum an Hotel-ähnlichen Tags an:

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:tourism

Bei einigen davon ergibt es keinen Sinn sie zu importieren, bei vielen ist es unklar, einige davon würde ich aber beim nächsten Update dazuholen.

2 Like

Alle OpenStreetMap-Knoten, die als tourism:hotel, tourism:hostel oder tourism:theme_park getaggt waren, sind jetzt auch in Topf Secret.

4 Like

Wie sieht es eigentlich mit Molkereien, Schlachtereien, Tierhalterbetrieben aus?

Beispielsweise die Molkerei Bayernland, Donaustaufer Str. 87, 93059 Regensburg ist bei OSM als Industriegebäude markiert und deshalb logischerweise nicht zu Topf Secret übernommen. Ich konnte keine sinnvolle andere Kategorie finden. Bei Topf Secret ist zwar der Fabrikverkauf verzeichnet, eine Anfrage hierzu wird aber wohl eher nicht die Kontrollen in der Molkerei erfassen.
Entsprechendes gilt für die Standorte von Wiesenhof, die ich stichprobenhaft angeschaut habe.

1 Like

Wir haben uns vorerst entschieden nur Betriebe mit Kundenkontakt in „Topf Secret“ aufzunehmen. Gründe, u.a.:

  • schwierigere Datenlage bei OSM und anderen Datenanbietern
  • ggf. unterschiedliche Zuständigkeiten
  • Vermischung von Industrie und ‘normalen’ Betrieben auf einer Karte führt ggf. zur Verwirrung
  • Ultimatives Ziel der Kampagne ist ein Smiley-System, das ergibt eher Sinn für Betriebe mit Kundenkontakt

Das soll aber niemanden davon abhalten andere Anfragen zu stellen. Jede Standard-Anfrage über FragDenStaat deckt auch das VIG ab und sollte damit im besten Fall zur Herausgabe der Kontrollberichte führen.

3 Like