Bearbeitung von VIG-Anfragen zu Zeiten von „Corona“- welche Erwartungen darf man in die Arbeit der Behörden zurzeit haben?

Hallo,

ich würde gerne einmal die Frage in die Runde geben:

Was ist zurzeit und auf Dauer von der Bearbeitung von VIG-Anfragen –vor allem hier- auch über gestellte Anfragen „Topf secret“-Aktion eurer Meinung nach von den Behörden zu erwarten?

Mit welchen Einbußen in Hinblick auf Quantität und Qualität der Bearbeitung sollte oder muss man eurer Meinung nach rechnen?

Auch im Hinblick auf gesetzliche Fristen und deren (Nicht-)Einhaltung seitens der Behörden aufgrund der „aktuellen Lage“ würde mich interessieren….

Grüße