Lohnt es sich die Kontrollberichte der lebensmittelrechtlichen Betriebsprüfungen von Weihnachtsmärkten (2019 und Vorjahre) anzufordern?

Hallo,

lohnt es sich eurer Meinung nach die Kontrollberichte der lebensmittelrechtlichen Betriebsprüfungen von Weihnachtsmärkten (2019 und eventuell der letzten 5 Jahre Jahre) anzufordern oder ist da eher nicht viel zu erwarten ?

Weiß vielleicht jemand wie oder wie intensiv die Weihnachtsmärkte lebensmittelrechtlich kontrolliert werden – oder stehen diese eher nicht so im Fokus der Lebensmittelüberwachung oder gerade besonders?

Gibt es bei euch konkrete Anlässe, wo man vielleicht nachfragen könnte, nach möglicherweise stattgefundenen Kontrollen und eventuellen Kontrollberichten der Behörden?

3 Like

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. In Bayreuth scheint es sich nicht zu lohnen. Denn die Stadt Bayreuth sah in diesem Fall (Bayreuther Winterdorf) einen Betreiberwechsel und weigert sich prinzipiell zu Betrieben, die geschlossen wurden oder in denen der Betreiber gewechselt hat, Auskünfte zu erteilen. Ob das “Winterdorf” dieses Jahr tatsächlich von einem anderen betrieben wird, oder ob im Abbau in der alten Saison und dem Aufbau in der neuen schon ein Betreiberwechsel gesehen wird, weiß ich nicht. Für den Kunden sichtbar hat sich jedenfalls in den letzten Jahren nichts geändert.

Man sollte dazusagen, dass das Winterdorf (Link zu deren Website) ein größerer einheitlicher Betrieb ist; vielleicht entfernt vergleichbar mit einem Festzelt beim Oktoberfest. Bei einem normalen Weihnachtsmarkt dürfte jeder einzelne Stand ein eigenständiger Betrieb sein, was den Aufwand für den Anfragenden und die Behörde deutlich erhöhen kann.

Das würde mich auch interessieren!

Man sollte vielleicht mal ein paar weitere Weihnachtsmärkte/Volksfeste anfragen, um das Verhalten der Behörden hierbei zu ergründen…

1 Like