Änderungen von Ministerienzuschnitt

In der FragDenStaat-Datenbank gibt es das “Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration - Sachsen-Anhalt”:

So hießt das früher mal.
Heute heißt es: “Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung”. Die URL beinhaltet kein ‘www’ mehr, sie ist schlicht:
https://ms.sachsen-anhalt.de/
Die E-Mail-Adresse scheint noch zu stimmen.

Jetzt meine Frage: Soll ich eine Änderung der Behörde vorschlagen oder lieber eine neue vorschlagen und kann man dann das alte Ministerium als geschlossen markieren, denn an das alte Ministerium kann man ja keine neuen Anfragen mehr stellen? Irgendwie gibt es schon eine Kontinuität, denn die Ministerin ist die gleiche geblieben. Andererseits sind ja wirklich Aufgaben hinzugekommen, die vorher woanders angesiedelt waren. Mit ersterem Ansatz würden wir irgendwie Geschichtsfälschung betreiben, denn die alten Anfragen wurden ja auch an das alte Ministerium gestellt.
Sieht mir nach dem “Theseus-Paradoxon” aus.

Bei so “geringen” Änderungen reicht eine Änderung der Behörde. Ich schau mal nach und korrigiere gleich.

Geändert. Wenn noch was fehlt, bitte direkt eine Änderung vorschlagen.