Vertretungsvollmacht für FragDenStaat bei Anfrage nach SächsUIG

Das Sächs. Oberbergamt verlangt in meiner Anfrage https://fragdenstaat.de/a/220402 eine Verteretungsvollmacht, die ich FragDenStaat erteilen müsste. Gibt es dafür Vorgaben oder reicht ein formloses Schreiben?
Das OBA verweist dabei auf den Beschluss des V. Zivilsenats des BGH vom 22.9.2016 V ZB 177/15. (Zitat: Des Weiteren traten Sie bei Antragstellung als Vertreter der Open Know-ledge Foundation Deutschland e.V., „FragDenStaat“, auf. Voraussetzung für eine wirksame Vertretung i.S.v. § 164 f. BGB ist eine bestehende Vertretungsmacht, die durch die Vorlage einer Vollmacht des Vertretenen nachgewiesen wird, weswegen wir Sie dazu auffordern uns zeitnah eine Vollmacht der juristischen Person des Privatrechtes Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. im Original und vorab per E-Mail zu kommen zu lassen (vgl. BGH, Beschluss vom 22. September 2016 – V ZB 177/15 –, juris).)

1 Like

Hallo! Das ist ein Missverständnis der Behörde. Sie sind nicht als Vertreter von FragDenStaat aufgetreten. Bitte weisen Sie die Behörde darauf hin, dass Sie die Anfrage als Privatperson und unabhängig der Organisation gestellt haben. FragDenStaat hat lediglich Ihre Anfrage weitergeleitet.

5 Like