TopfSecret - Schleswig-Holstein sieht Hygiene-Portal kritisch


#1

Gestern (22.05.2019) wurde im NDR - Schleswig-Holstein Magazin - ein Bericht zu diesem Thema ausgestrahlt. Der Artikel und das Video sind hier zu finden: Schleswig-Holstein sieht Hygiene-Portal kritisch

Demnach scheint es ja so, dass ich mit einer Anfrage von einer anderen Mailadresse “wieder eine Privatperson bin” und die gewünschten Auskünfte bekommen würde.

Wie bekomme ich diese dann hier am einfachsten rein - kann ich Antworten an die angegebene alternative Mailadresse weiter leiten und werden dort dann auch automatisiert Schwärzungen vorgenommen?


#2

Das Weiterleiten an die Mailadresse empfehlen wir nicht. Da dürfen nur Behörden als Absender hinschreiben, alles andere kommt nicht an. Sie können aber Postantworten mit Text und Anhängen hochladen. Das Schwärzungswerkzeug steht Ihnen selbstverständlich auch zur Verfügung.

Der NDR-Beitrag enthält leider einige Ungenauigkeiten, gerade der Kommentar der UDL ist nicht korrekt.

  • Topf Secret zeigt nicht nur „schwarze Schafe“, sondern eben auch, wenn es keine Beanstandungen gab
  • die farbigen Punkte auf der Karte geben nur den Status der Anfrage und keine Bewertung der Ergebnisse an

Bei der Rechtsauffassung der Ministerin stehen mir auch die Haare zu Berge. Da werden Bürger einfach ohne Begründung im Bescheid anders behandelt, nur weil sie die Hilfe von „Topf Secret“ bei der Antragstellung in Anspruch genommen haben.